GNOME 3 mit neuem Benachrichtigungssystem

Der GNOME 3- Desktop, die “GNOME-Shell” hat in der Version 2.29 (ein Preview des GNOME-Shell Previews für GNOME 2.30 :-D) ein neues Benachrichtigungssystem bekommen, welches eine Art Mischung aus dem Konzept von KDE und dem von Ubuntu verwendeten NotifyOSD darstellt.

GNOME-Shell Notify

Wenn eine Nachricht vor liegt, z:b. das mounten eines USB-Sticks oder ein Teitelwechsel des Mediaplayers, erscheint am rechten unteren Bildschirmrand eine kurze Statusmeldung, die dort dann auch wieder verschwindet. Alle Meldungen werden gespeichert, und können über ein Symbol in der Bildschirmecke aufgerufen werden.

Ich finde das Konzept recht gut, und je nachdem wie der Tray realisiert wird auch sehr praktisch. Allerdings fehlt die Möglichkeit, über die Statusmeldung direkt verschiedene Aktionen aufzurufen, wie es z.B. bei KDE möglich ist. Aber solche Optionen könnte man ja auch am Trayicon des Programmes festlegen.

Den Quelltext der Gnome Shell gibt’s auf dem GNOME-FTP-Server. Ubuntuuser können auch ein PPA-Repositorium verwenden. Bitte beachtet, dass es sich bei der GNOME-Shell noch um experimentelle Software handelt, die nicht auf produktiven Systemen eingesetzt werden sollte.

Info: derStandard

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *